Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.
Zum Hauptinhalt springen
  • Aktuelles

    Schafe und Ziegen standen im Fokus

    Ziel der Veranstaltung am Versteigerungsgelände in Feldkirchen war es unter anderem, Bewusstsein für die Produkte und Verarbeitungsmöglichkeiten von Schafen und Ziegen zu schaffen. Die Besucher waren von den angebotenen kulinarischen Variationen mehr als nur angetan. Im Rahmen einer Leistungsschau konnten die Besucher:innen alle 17 züchterisch in Kärnten betreuten Schaf- und Ziegenrassen bewundern. Insgesamt wurden von den heimischen Züchter:innen, die quer aus ganz Kärnten angereist waren, 11 Schaf- und sechs Ziegenrassen ausgestellt.

    Kulinarisches von Schaf- und Ziege

    Als Besuchermagnet stellten sich Hütehundevorführungen und Schauschafscheren heraus. Ergänzt wurde die Schau von themenbezogenen Informationsständen, wo es unter anderem um die Verarbeitung von Wolle ging. Sehr beliebt bei den Besuchern waren die Selbstvermarkterstände, wo man hochwertige Schaf- und Ziegenprodukte verkosten und erwerben konnte. Neben Bürgermeister und Hausherr Martin Treffner waren unter anderem LK-Präsident Siegfried Huber und die Bundesobfrau für Schafe und Ziegen, DI Evelyn Zarfl zu Gast, sowie der Obmann des Kärntner Zuchtverbandes, Hubert Weichsler. Ebenso mischten sich unter die zahlreichen Besucher die Direktoren der LFS Althofen und LFS Stiegerhof, Ing. Sebastian Auernig und DI Johannes Leitner, die im Rahmen von Infoständen die Ausbildungsmöglichkeiten der jeweiligen Schulen präsentierten. Zudem gab es für den ehemaligen Tierzuchtdirektor DI Erwin Brunner seitens des Zuchtverbandes eine Danksagung für die jahrelange aktive Unterstützung um die Belange der Schaf- und Ziegenbranche. Die Veranstaltung fand unter der Leitung des Schaf- und Ziegenzuchtverbandes Kärnten statt, ein besonderer Dank gilt den Organisatoren vor Ort rund um das Team von Marius Treffner. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Oberkrainer Hauskapelle Avsenik“ und die Trachtenkapelle Sirnitz, der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Kärntner Kinderkrebshilfe zugute.

    Aussteller der Leistungsschau:

    Schafe:

    • Braunes Bergschaf – Bernhard Ressler, Friesach
    • Berrichon du Cher – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Dorper – Lukas Treul, Nötsch
    • Juraschaf – Viktoria Skubel, Diex
    • Kärntner Brillenschaf – Alexander Krobath, St. Paul/Lavanttal
    • Krainer Steinschaf – Karin Hinteregger, St. Paul/Lavanttal
    • Merinolandschaf – Herbert Warum, Riegersdorf
    • Ostfriesisches Milchschaf – LFS Stiegerhof, Finkenstein
    • Suffolk – Alexander Berger, Tröpolach
    • Texel – Josef Kogler, St. Urban
    • Tiroler Bergschaf – Jakob Oberguggenberger, Liesing/Lesachtal

    Ziegen:

    • Burenziege – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Gemsfarbige Gebirgsziege – Martin Ladinig, Finkenstein
    • Toggenburger Ziege – Susanne Ebner-Glantschnig, Obervellach
    • Saanenziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz
    • Tauernschecken Ziege – Matthias und Jakob Schnitzer, Himmelberg
    • Pinzgauer Ziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz

     

    Großes Besucherinteresse beim „Tag des Schafes und der Ziege“ in Feldkirchen. Neben einer Leistungsschau wurden die vielfältigen Möglichkeiten der kleinen Wiederkäuer präsentiert.

Videos

zu allen Videos

Broschüren

  • Schafe und Ziegen standen im Fokus

    Ziel der Veranstaltung am Versteigerungsgelände in Feldkirchen war es unter anderem, Bewusstsein für die Produkte und Verarbeitungsmöglichkeiten von Schafen und Ziegen zu schaffen. Die Besucher waren von den angebotenen kulinarischen Variationen mehr als nur angetan. Im Rahmen einer Leistungsschau konnten die Besucher:innen alle 17 züchterisch in Kärnten betreuten Schaf- und Ziegenrassen bewundern. Insgesamt wurden von den heimischen Züchter:innen, die quer aus ganz Kärnten angereist waren, 11 Schaf- und sechs Ziegenrassen ausgestellt.

    Kulinarisches von Schaf- und Ziege

    Als Besuchermagnet stellten sich Hütehundevorführungen und Schauschafscheren heraus. Ergänzt wurde die Schau von themenbezogenen Informationsständen, wo es unter anderem um die Verarbeitung von Wolle ging. Sehr beliebt bei den Besuchern waren die Selbstvermarkterstände, wo man hochwertige Schaf- und Ziegenprodukte verkosten und erwerben konnte. Neben Bürgermeister und Hausherr Martin Treffner waren unter anderem LK-Präsident Siegfried Huber und die Bundesobfrau für Schafe und Ziegen, DI Evelyn Zarfl zu Gast, sowie der Obmann des Kärntner Zuchtverbandes, Hubert Weichsler. Ebenso mischten sich unter die zahlreichen Besucher die Direktoren der LFS Althofen und LFS Stiegerhof, Ing. Sebastian Auernig und DI Johannes Leitner, die im Rahmen von Infoständen die Ausbildungsmöglichkeiten der jeweiligen Schulen präsentierten. Zudem gab es für den ehemaligen Tierzuchtdirektor DI Erwin Brunner seitens des Zuchtverbandes eine Danksagung für die jahrelange aktive Unterstützung um die Belange der Schaf- und Ziegenbranche. Die Veranstaltung fand unter der Leitung des Schaf- und Ziegenzuchtverbandes Kärnten statt, ein besonderer Dank gilt den Organisatoren vor Ort rund um das Team von Marius Treffner. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Oberkrainer Hauskapelle Avsenik“ und die Trachtenkapelle Sirnitz, der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Kärntner Kinderkrebshilfe zugute.

    Aussteller der Leistungsschau:

    Schafe:

    • Braunes Bergschaf – Bernhard Ressler, Friesach
    • Berrichon du Cher – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Dorper – Lukas Treul, Nötsch
    • Juraschaf – Viktoria Skubel, Diex
    • Kärntner Brillenschaf – Alexander Krobath, St. Paul/Lavanttal
    • Krainer Steinschaf – Karin Hinteregger, St. Paul/Lavanttal
    • Merinolandschaf – Herbert Warum, Riegersdorf
    • Ostfriesisches Milchschaf – LFS Stiegerhof, Finkenstein
    • Suffolk – Alexander Berger, Tröpolach
    • Texel – Josef Kogler, St. Urban
    • Tiroler Bergschaf – Jakob Oberguggenberger, Liesing/Lesachtal

    Ziegen:

    • Burenziege – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Gemsfarbige Gebirgsziege – Martin Ladinig, Finkenstein
    • Toggenburger Ziege – Susanne Ebner-Glantschnig, Obervellach
    • Saanenziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz
    • Tauernschecken Ziege – Matthias und Jakob Schnitzer, Himmelberg
    • Pinzgauer Ziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz

     

    Großes Besucherinteresse beim „Tag des Schafes und der Ziege“ in Feldkirchen. Neben einer Leistungsschau wurden die vielfältigen Möglichkeiten der kleinen Wiederkäuer präsentiert.