Zum Hauptinhalt springen
  • Aktuelles

    Schafe und Ziegen im Mittelpunkt

    Großes Besucherinteresse beim erstmals durchgeführten internationalen Tag des Schafes und der Ziege in Feldkirchen. Neben einer Leistungsschau wurden die vielfältigen Möglichkeiten der kleinen Wiederkäuer präsentiert.

    Ziel der Veranstaltung am Versteigerungsgelände in Feldkirchen war es unter anderem, Bewusstsein für die Produkte und Verarbeitungsmöglichkeiten von Schafen und Ziegen zu schaffen. Die Besucher waren von den angebotenen kulinarischen Variationen mehr als nur angetan. Im Rahmen einer Leistungsschau konnten die Besucher alle 17 züchterisch in Kärnten betreuten Schaf- und Ziegenrassen bewundern. Insgesamt wurden von den heimischen Züchterinnen und Züchtern, die quer aus ganz Kärnten angereist waren, 11 Schaf- und sechs Ziegenrassen ausgestellt.

    Wolle und mehr

    Als Besuchermagnet stellten sich die Hütehundevorführungen und eine Schauschafschur heraus. Ergänzt wurde die Schau von themenbezogenen Informationsständen, wo es unter anderem um die Verarbeitung der Wolle zu hochwertigem Dünger für den Gartenbau ging. Ebenso waren die landwirtschaftlichen Fachschulen Althofen und Stiegerhof vertreten. Neben Bürgermeister und Hausherr Martin Treffner waren unter anderem LK-Präsident Siegfried Huber zu Gast, Landesbäuerin Astrid Brunner und Tierzuchtdirektor DI Erwin Brunner, sowie Obmann Hubert Weichsler und LFS-Althofen-Direktor Sebastian Auernig. Die Veranstaltung fand unter der Leitung des Schaf- und Ziegenzuchtverbandes Kärnten statt, ein besonderer Dank gilt den Organisatoren vor Ort rund um das Team von Züchter Marius Treffner. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Oberkrainer Hauskapelle Avsenik“, der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Kärntner Kinderkrebshilfe zugute.

    Aussteller der Leistungsschau:

    Schafe:

    • Braunes Bergschaf – Hans-Jürgen Kerschbaumer, Metnitz
    • Berrichon du Cher – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Dorper – Lukas Treul, Nötsch
    • Juraschaf – Stefan Höfferer, Zweinitz
    • Kärntner Brillenschaf – Alexander Krobath, St. Paul/Lavanttal
    • Krainer Steinschaf – Corina Unterscheider, Fresach
    • Merinolandschaf – Herbert Warum, Riegersdorf
    • Ostfriesisches Milchschaf – LFS Stiegerhof, Finkenstein
    • Suffolk – Michael Grafenauer, Bad Bleiberg
    • Texel – Josef Kogler, St. Urban
    • Tiroler Bergschaf – Jakob Oberguggenberger, Liesing/Lesachtal

    Ziegen:

    • Burenziege – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Gemsfarbige Gebirgsziege – Johannes Mörtl, Nötsch
    • Pinzgauer Ziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz
    • Saanenziege – Christian Tengg, Himmelberg
    • Tauernschecken Ziege – Rene Unterscheider, Fresach
    • Toggenburger Ziege – Manuel Pecnik, Latschach

    copyright: 

Videos

zu allen Videos

Broschüren

  • Schafe und Ziegen im Mittelpunkt

    Großes Besucherinteresse beim erstmals durchgeführten internationalen Tag des Schafes und der Ziege in Feldkirchen. Neben einer Leistungsschau wurden die vielfältigen Möglichkeiten der kleinen Wiederkäuer präsentiert.

    Ziel der Veranstaltung am Versteigerungsgelände in Feldkirchen war es unter anderem, Bewusstsein für die Produkte und Verarbeitungsmöglichkeiten von Schafen und Ziegen zu schaffen. Die Besucher waren von den angebotenen kulinarischen Variationen mehr als nur angetan. Im Rahmen einer Leistungsschau konnten die Besucher alle 17 züchterisch in Kärnten betreuten Schaf- und Ziegenrassen bewundern. Insgesamt wurden von den heimischen Züchterinnen und Züchtern, die quer aus ganz Kärnten angereist waren, 11 Schaf- und sechs Ziegenrassen ausgestellt.

    Wolle und mehr

    Als Besuchermagnet stellten sich die Hütehundevorführungen und eine Schauschafschur heraus. Ergänzt wurde die Schau von themenbezogenen Informationsständen, wo es unter anderem um die Verarbeitung der Wolle zu hochwertigem Dünger für den Gartenbau ging. Ebenso waren die landwirtschaftlichen Fachschulen Althofen und Stiegerhof vertreten. Neben Bürgermeister und Hausherr Martin Treffner waren unter anderem LK-Präsident Siegfried Huber zu Gast, Landesbäuerin Astrid Brunner und Tierzuchtdirektor DI Erwin Brunner, sowie Obmann Hubert Weichsler und LFS-Althofen-Direktor Sebastian Auernig. Die Veranstaltung fand unter der Leitung des Schaf- und Ziegenzuchtverbandes Kärnten statt, ein besonderer Dank gilt den Organisatoren vor Ort rund um das Team von Züchter Marius Treffner. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Oberkrainer Hauskapelle Avsenik“, der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Kärntner Kinderkrebshilfe zugute.

    Aussteller der Leistungsschau:

    Schafe:

    • Braunes Bergschaf – Hans-Jürgen Kerschbaumer, Metnitz
    • Berrichon du Cher – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Dorper – Lukas Treul, Nötsch
    • Juraschaf – Stefan Höfferer, Zweinitz
    • Kärntner Brillenschaf – Alexander Krobath, St. Paul/Lavanttal
    • Krainer Steinschaf – Corina Unterscheider, Fresach
    • Merinolandschaf – Herbert Warum, Riegersdorf
    • Ostfriesisches Milchschaf – LFS Stiegerhof, Finkenstein
    • Suffolk – Michael Grafenauer, Bad Bleiberg
    • Texel – Josef Kogler, St. Urban
    • Tiroler Bergschaf – Jakob Oberguggenberger, Liesing/Lesachtal

    Ziegen:

    • Burenziege – Manuel Selinger, Maria Saal
    • Gemsfarbige Gebirgsziege – Johannes Mörtl, Nötsch
    • Pinzgauer Ziege – Andreas Petutschnig, Globasnitz
    • Saanenziege – Christian Tengg, Himmelberg
    • Tauernschecken Ziege – Rene Unterscheider, Fresach
    • Toggenburger Ziege – Manuel Pecnik, Latschach

    copyright: